"Do you have something to protect?" Do you have something to protect

Schule

Es ist soweit! Ferien! Die Schule ist vorbei, die Zeugnisse ausgeteilt und der Urlaub steht an. Einziges Problem heute: Larissa zieht weg und geht deshalb aus der Klasse. Wir haben ihr aus diesem Grund ein Freundschaftsbuch geschenkt, wo sich alle aus der Klasse eingetragen haben. War ziemlich hektisch, weil wir es erst gestern hatten und denen das erst vorgestern eingefallen war. Aber hat doch noch geklappt – nur ein paar Spaten haben jetzt kein Foto. Vielleicht hat Larissa ja noch welche, die sie da einkleben kann. Na ja.

Unterricht hatten wir heute keinen. Nicht, weil es nicht auf dem Plan gestanden hat, sondern einfach, weil unser Mathelehrer uns gefragt hat, ob wir ihm helfen, die alten Computer ab- und die neuen aufzubauen. War im Grunde mehr als einfach, nur der blöde Kabelbinder hat mich genervt. Und dass ich nie die Zange bekommen habe, um das zu entfernen. Ansonsten ging das eigentlich recht schnell, wie ich fand.

Mein Zeugnis ist recht gut ausgefallen, besser, als ich erwartet habe. Ich habe einen Schnitt von 2,6 und in Mathe und Kunst eine 1. Meine Rechnung scheint ja doch aufgegangen zu sein. Ich hatte schon befürchtet, alles mies zu haben. Nun, "Irren ist menschlich" und es freut mich, dass ich mich geirrt habe.

Nach der Schule sind wir, Franci, Lisa, Krissi, Paty, Dina, Dari, Pia, Lena, Tobi, Andres, Artur und ich, erst einmal Eis essen gegangen. Das machen wir sozusagen jedes Jahr nach den Zeugnissen. Das geniale war aber die Rechnung: Da stand weder die richtige Uhrzeit (es war so halb elf oder so und auf der Rechnung stand etwas von ein Uhr), noch das richtige Datum Wenn es nach dem Rechnungsdatum geht, dann sind wir da vor etwa zwei Jahren gewesen – Zeitreise?! Da stand nämlich 01.07.2005. Und DAS kann ja irgendwo nicht stimmen. Lena meinte, man sollte die vielleicht darauf ansprechen, weil ja 2005 die Mehrwertsteuer noch 16% war und nicht 19%. Wir hätten es demnach ein bisschen billiger bekommen müssen... haben wir dann aber nicht gemacht, auch wenn's sicherlich lustig geworden wäre.

20.6.07 12:20


Donnerstag, 14.06.2007 - Beginn des Wochenendes...?

Ja, richtig, mit dem Donnerstag fängt das Wochenende an! Zumindest in dieser Woche. Wieso? Weil es den ganzen Tag lang nur vollkommenes Freizeit-Feeling in der Schule war. Unsere Deutschlehrerin und unsere Lateinlehrerin haben die Schülerbibliothek in der Schulzeit gestrichen und wir hatten demnach Vertretung. Unsere Französischlehrerin hatte mit uns ihre letzte Stunde und unser Chemielehrer hat den Grill ausgepackt. Unser Mathelehrer hat uns ein paar Geschichten über Kreise und "pi" erzählt, dabei gab es ein paar lustige Situationen. Alles in allem ein sehr chilliger Tag. In der ersten Mathe, zweite Stunde Französisch, Vertretung, Vertretung, Vertretung und Chemie-Grillen. Tja, und dann war meine Freundin zu Besuch. Wir hatten uns schon länger nicht mehr gesehen und haben uns endlich mal wieder getroffen. Ich bin jetzt ja dafür, uns in den bevorstehenden Ferien häufiger zu treffen...

 
Freitag, 15.06.2007 - Hinein ins Weekend-Feeling! 

Tja, und dann heute: Erste Stunde Bio, Dias angucken, zweite Stunde Physik, wo wir Kathis Geburtstagskuchen gefuttert und uns (wie immer) gelangweilt haben, dann große Pause, wo Krissi und ich Bücher sortiert haben (wegen abgeben und so) und dann zwei Stunden Sport. Und die waren TOLL! Ja, ich, absoluter Sporthasser, sage, Sport war toll. Warum? Wir haben Frisbee gespielt! Die Lehrerin nannte es "Ultimate", wir nannten es "Frisbee" und wir sind toll durch die Halle gerannt. Das war mal etwas, was ich konnte. Dann hatten wir wieder Mathe, was auch ganz okay war. Nur der Russischlehrer hat ein Rad ab, weil wir auf einen Friedhof wandern mussten. Zwanzig Minuten durch die Stadt laufen, zehn Minuten vor einem Stein mit zwei Tafeln stehen und uns irgendein Gelaber anhören - da stand alles wichtige auf den Tafeln, da hätte der nicht noch reden müssen! - und dann zum Bus rennen, um damit zurück zur Schule zu fahren. Zumindest Lisa, Margarita, Elena, Teresa und ich. Dann sind wir von dem Bus, mit dem Lisa, Margarita, Elena und ich eigentlich hätten weiterfahren können, später in den anderen Bus umgestiegen. Na ja, der andere war eben "schöner"...

15.6.07 14:48


Das Leben hasst mich

Zumindest glaube ich das im Moment. Zuerst fing ja alles ganz okay an - abgesehen davon, dass ich seit Montag wieder häufiger Nasenbluten habe und das heute morgen schon wieder so war. Bis neun Uhr war die Welt noch in Ordnung. Ich hatte meinen Salat, meinen ganzen anderen Krempel und war fit. Doch dann fing das Wandern an - steil bergauf! Ich hab nach dem Berg erst mal gekeucht wie bescheuert. Und danach hatte ich Halsschmerzen vom Atmen. Dann sind wir nach einer Pause weiter und ich ganz hinten. Alle rennen da rum - Anna meinte zwar zu Sophia, die uns geführt hat, "wir wären doch nicht auf der Flucht!", aber anscheinend war sie das doch - und ich gurkte da ganz allein hinten rum. Ich hatte dabei schon überlegt, mein Fernrohr auszupacken, damit ich die nicht verliere. Dann haben die auf mich gewartet, als es endlich wieder bergab ging.

Soweit so gut, danach kam aber etwas, wofür ich einigen Leuten den Hals umdrehen könnte, vor allem aber Sophia und den Leuten, die den Weg gemacht haben. Da waren nämlich überall Steine und ich hatte nunmal keine richtigen Wanderschuhe. Ich hab jeden verdammten Stein gefühlt und nach mehr als einer halben Stunde über solche Wege laufen war ich wirklich fast am Heulen. Nun, ich hab geheult. Zumindest ein wenig. Aber eigentlich kein Wunder, wenn man andauernd auf spitze Steine tritt und keine Ausweichmöglichkeit hat. Ich wäre sogar manchmal wegen diesen verf****** Steinen auf die Fresse geflogen.

Das Grillen an sich war ganz in Ordnung. Abgesehen davon, dass meine Augen getränt haben, ich die ganze Zeit niesen musste und dann auch noch Nasenbluten hatte. Die Lehrerin meinte, es wäre Heuschnupfen, aber ich sage, es war wegen dem Grillrauch. Weil ich hatte das weder auf dem Hinweg noch auf dem Rückweg - da sind wir auch an genug Wiesen vorbei. Zwar haben wir beim Grillen auf einer Wiese gesessen, aber na ja. Auf dem Rückweg ging's eigentlich, nur, dass ich ein bisschen Seitenstechen hatte und meine Füße höllisch weh getan haben. Hab aber zum Glück keine Blasen.

Der richtige Hammer war ja danach im Bus: Ich hatte wieder Nasenbluten, die ganze Fahrt über! Und mir war schlecht... 

6.6.07 15:26


Bundesjugendfolter

Die Bundesjugendfolter - auch bekannt als "Bundesjugendspiele", wobei es weniger "Spiel" als "Kampf ist - sind zuende! Für immer, zumindest für meinen Jahrgang. In der zehnten Klasse hat man bei uns an der Schule nämlich keine mehr. Heute war es sogar recht okay.

Zuerst einmal hatte Lisa Geburtstag. Sie hat einen Pokerkoffer bekommen - ziemlich schwer, das Teil. Und zwei Kuchen, von denen einer wie eine Katze aussah. Fand ich richtig toll, das.

Zum zweiten hat unsere Klasse abgesahnt, könnte man sagen. Unsere Klasse ist erster in der 4-mal-100m-Staffel, Janine und Henni haben Platz 1 und 2 beim 800m-Lauf und Janine ist Jahrgangsbeste - sie hat eine Goldmedaille bekommen.

Das einzige, was ich nervig fand, war, dass es so lange gedauert hat. Am besten kam dann, dass wir den Bus nicht bekommen haben - wegen fünf Minuten! Nur weil der Typ am Mikro noch so viel labern musste und wir nicht gehen durften. Das bedeutete dann fast eine Dreiviertelstunde warten. Und dann noch die nervigen kleinen Kiddies überall, die einen immer angebuckt haben. Dass die alle auf die Absperrung getrommelt haben, hat meinem Kopf auch nicht sonderlich gut getan. Und ich hab mir den Fuß umgeknickt... aber im Prinzip wusste ich das schon vorher, weil das irgendwie immer beim Sprung passiert. Na ja... der Spruch von unserer Sportlehrerin, als ich meinen zweiten Sprung hatte, war auch mehr als bescheuert. "Hast du gut getroffen!" - nur weil ich vom Brett abgesprungen bin? Ich hatte der schließlich erklärt, dass es gestern nur an der Grube gelegen hat. Na ja... was soll's? 

5.6.07 14:42


Kunst

Jahaa, ich habe meine Note für mein Kunstbild - Zentralperspektive und Fluchtpunktkram - und es ist, tatatadaa!, eine 1-. Das minus, weil es einen Fehler in der Perspektive gab. Aber ich vermute, es hat auch seinen Teil dazu getan, dass ich auf die Rückseite noch ein Gedicht gekritzelt habe. Das Bild habe ich "Phantasias Spielzimmer" genannt (da waren ein Schachbrett, ein Mühlespiel, Dame, Go, ein Piano und ein paar Karten drauf...) und dazu habe ich einiges geschrieben. Vor allem, dass es für die Phantasie, die in dem Bild vorkommt, denn man kann es von allen Seiten betrachten und es stimmt immer noch, keine Regeln und Gesetze kennt. Auch stand da drin, dass es kein oben und kein unten gibt. Also im Prinzip habe ich geschrieben, dass alles, was nicht stimmig ist, so gehört und Ausdruck der Phantasie ist. Gefiel dem Lehrer anscheinend gut, nur weiß ich nicht, ob er das auch als das erkannt hat, als was ich es da hingeschrieben habe. Nun ja, das gibt mir wahrscheinlich die Zeugnisnote "1", da ich in den anderen Bildern dieses Halbjahr auch eine 1 hatte. Und da ich im Unterricht auch einiges mache - also, der kann sehen, dass ich das alles in der Schule zeichne und so - denke ich schon, dass ich eine 1 bekomme. Das ist auf jeden Fall schon mal die erste 1. Und in Mathe bekomme ich ja auch entweder eine 1 (-) oder eine 2 (+). In Geschichte habe ich heute für mein Marx-Referat, dass ich zusammen mit einer Freundin gehalten habe, eine 1-2 erhalten, die jedoch mehr zur 1 hin tendiert - damit wäre auch die Geschichtsnote gesichert, wie es scheint. Sorgen mache ich mir momentan ein wenig um Latein. Da bekomme ich wohl eine 3 oder 4. In Physik, Religion und Sport wahrscheinlich sowieso eine 4, in Bio wohl eine 3 und Russisch könnte noch 'ne 2 sein. Na ja, ich will jetzt nicht weiter rumrätseln. Ich warte erst einmal, was morgen so ist - wir haben (zum letzten Mal) Bundesjugendspiele und ich muss noch irgendwie dafür sorgen, dass ich nicht mitmachen muss - und übermorgen haben wir Wandertag und dann grillen wir mit der Klasse zusammen. Morgen kommt auch noch meine Freundin vorbei, wir wollen einen Film gucken, und ich muss noch einen Salat für die Grillparty machen. Viel Arbeit - aber irgendwie hab ich gute Laune!
4.6.07 19:05


Mathe und Deutsch

Über der Mathearbeit gestern hab ich ganz vergessen, was dazu zu schreiben. Wir haben erst einmal zwei Stunden Mathe geschrieben - und ich war eine halbe Stunde eher fertig. Nun ja, dafür habe ich heute erfahren, dass ich wohl einiges falsch habe. Zumindest glaube ich das, genau weiß ich das noch nicht. Vielleicht weiß ich das morgen...

Dann haben wir in der vierten Stunde Deutsch wiederbekommen - und ich habe eine 2+. In der Gliederung eine 2-, in der Stellungnahme eine 1- und in der sprachlichen Gestaltung auch 1-. Bei der Gliederung hat sie mir überall am Rand hingeschrieben, dass ich die Gedankenschritte nicht erwähnt habe. Doch da stellte sich mir nur eine Frage:

Was sind Gedankenschritte?

Ich habe im Unterricht aufgepasst und war eigentlich der Ansicht, die Aufgabe so gemacht zu haben, wie es gefordert war. Und dann diese "Gedankenschritte". Ich könnte sie manchmal fast erwürgen dafür. Sie schreibt mir überall Gedankenschritte dran und ich habe keine Ahnung, was sie da rumzumeckern hat. Fragen will ich sie jetzt aber auch nicht, einfach, weil es mir zu blöde ist. Ich hab der einmal einen ellenlangen Antwortteil ins Heft geschrieben und sie musste mir erst mal sagen, dass ich auch einen "flachen" Charakter mit "Tiefenblick" bearbeiten sollte - nur wie macht man das? Wie soll man etwas "Flaches" mit einem "tiefen" Einblick bedenken...? Verrückt, die Frau! Und dann ihre Berichtigungen immer - Fehler mit Begründung, bla, bla, bla. Ich hätte die Arbeit vielleicht ganz in Altdeutsch schreiben sollen, wie die Berichtigung einmal... einfach aus Rache. Demnächst mache ich alles in Deutsch auf Altdeutsch, hat sie dann davon. Kann sie sehen, wie sie das entziffert.

31.5.07 20:17


Ich glaube manchmal echt, dass Sportlehrer einem an der Waffel haben. Letztes Jahr haben die uns andauernd in der Umkleide eingeschlossen und dieses Jahr überziehen sie immer wie die blöden. Montags kommen wir dann immer zu spät zu Geschichte (wir haben da Sport in der 3.), deshalb dürfen wir da fünf Minuten vor Schluss gehen. Toll. Fünf Minuten fürs Umziehen und zur Schule rüberrennen - passt auch so gut. Die Jungs haben immer eher Schluss. Und freitags? Freitags haben wir ne Doppelstunde, d.h., danach ist große Pause. Ein Grund mehr, länger Sport zu machen. Heute hat die sich aber selbst übertroffen: Kurz vor Schluss sollten alle noch mal 75m laufen, aber immer nur zwei zusammen. Danach durften die direkt in die Umkleide gehen und fertig. Und welche Klasse kam zuerst dran? Die b, die andere Klasse. Wie immer. Dann hatte die b auch noch vergessen, unsere Umkleide auch aufzuschließen - nett, oder? Und ich durfte als letzte laufen, war fünf Minuten nach Unterrichtsschluss (offiziell) fertig und durfte mich umziehen, wobei ich mich total beeilt habe, damit ich noch ein bisschen Pause hatte, bin dann rüber zur Schule und hatte noch fünf Minuten von den insgesamt zwanzig Minuten Pause übrig, um mir was zu trinken zu holen. Manchmal könnte ich die Sportlehrerin in den Arsch treten, aber wie! Die trödelt wie bescheuert und wir dürfen's ausbaden. Und dann meint sie noch andauernd: "Nun trödelt nicht! Und dann behaupten, ich hätte überzogen!" Die Frau hat echt Nerven...!!!

Wenigstens ein Lichtblick: Wir haben Russisch zurückbekommen und ich habe eine 2, wir haben langes Wochenende, auch wenn wir Mittwoch dann zweistündig Mathe schreiben - aber ich hab immerhin das Gefühl, dass ich das kann. Und meine Freundin kommt bald endlich aus England wieder...

25.5.07 15:41


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de